Therapie für Stoffwechselerkrankungen und chronische Krankheiten 

Stoffwechselkrankheiten und chronische Krankheiten äussern sich durch

  • Koliken
  • Ekzeme, Nesselfieber oder Mauke
  • Schlechte Hornqualität
  • Durchfall und / oder Kotwasser
  • Häufige Verspannungen und Blockaden
  • Sehnen- & Bänderprobleme
  • Chronischer Husten
  • Hufrehe
  • EMS
  • Insulinresistenz
  • PSSM
  • KPU
  • Diagnostiziertes Pseudo-Cushing

Die Anzahl der Pferde, welche an Stoffwechselerkrankungen und chronischen Krankheiten leiden, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Welche Ursachen hat diese Entwicklung? Wie entstehen diese «Zivilisationskrankheiten» beim Pferd? Wie kann ich meinem Pferd helfen?

Stoffwechselprobleme und chronische Krankheiten entstehen langsam und meistens über Jahre hinweg. Eine ungeeignete Haltung, falsche Fütterung und ein Mangel an Bewegung tragen massgeblich dazu bei, dass viele Pferde an «Zivilisationskrankheiten» erkranken. Leider entstehen diese Krankheiten für uns oft unbemerkt und werden erst entdeckt, wenn das Pferd ernsthafte gesundheitliche Probleme hat.

Sehr oft leiden diese Pferde schon länger an immer wiederkehrenden gesundheitlichen Problemen, wobei sich die Symptome, die ein Pferd zeigt, verändern können.

Die Behandlung der Symptome bringt nur eine kurzfristige Verbesserung des Gesundheitszustandes des Pferdes. Will man dem Pferd wirklich helfen, muss man die Ursachen für seine Probleme kennen. Dann kann man den bestmöglichen Weg (Therapie) einschlagen, damit das Pferd wieder gesund wird.